Ablauf

Für einen Messvorgang im Rahmen der optischen 3D-Digitalisierung werden im ersten Schritt Referenzmarken auf dem Objekt angebracht.

Anhand von Aufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven lassen sich dann die Koordinaten dieser Marken in den unterschiedlichen Objektbereichen ermitteln. Daraus definiert ein Programm das Gesamtkoordinatensystem des Objekts. Innerhalb dieses Rahmens werden mittels Streifenprojektion Hunderttausende bis Millionen von Konturpunkten erfasst und nach dem Triangulationsprinzip zugeordnet. Dadurch entsteht die erforderliche hohe Dichte an Messdaten in einem Bruchteil der von den berührenden Messmaschinen beanspruchten Zeit für eine deutliche geringere Menge an Informationen.

Da das von der Firma gom mbH eingesetzte Messgerät mobil und beweglich ist, muss das zu vermessende Objekt häufig nicht spezifisch positioniert werden und Aufwendungen für Halterungen und Fixierung entfallen.

Dadurch wird vermieden, dass die zu vermessenden Teile in eine speziell ausgestattete Umgebung transportiert werden müssen. Außerdem kann in den meisten Fällen am Arbeitsplatz vermessen werden. Die Messarbeiten können in jeder produktionsfreien Zeit durchgeführt werden.



Vorteile


Beispiele

Durchdringung eines
Durchdringung eines Tanks

Konstruktion

Vorteile für Sie
  • Wir arbeiten ausschließlich mit aktuellen und marktgängigen Systemen.
  • Wir erstellen 3D-Modelle als Flächen-, Volumen- oder parametrische Modelle.
  • Sie erhalten von uns eine Entwicklung aus einer Hand – vom Entwurf bis zum Erstmuster.