Optische 3D-Digitalisierung, Reverse Engineering

Während der Entwicklung neuer Produkt(variante)n und der für ihre Fertigung notwendigen Werkzeuge und Vorrichtungen ist eine lange Reihe von Optimierungsschritten erforderlich. Um eventuelle Abweichungen zum geplanten Sollzustand feststellen zu können, sind Vermessungen des Werkstücks erforderlich. Außerdem ist der Messvorgang selbst sehr zeitaufwändig.


Hochauflösender 3D-Scanner - ATOS III Triple Scan

ATOS ist der industrieller 3D-Digitalisierer für Bauteile wie Bleche, Werkzeuge und Formen, Turbinenschaufeln, Prototypen, Spritz- und Druckgussteile. Im Gegensatz zu anderen Verfahren erfasst dieser 3D-Scanner die ganze Fläche in einer extrem hochauflösenden Punktwolke.

Für unterschiedliche Objektgrößen und komplexe Messaufgaben werden folgende Daten erfasst:

  • präzise 3D-Koordinaten
  • flächenhafte Abweichungen zum CAD
  • Schnittanalysen
  • komplette Messreports


Berührungsfreie optische Messtechniken

Berührungsfreie optische Messtechniken mit mobilen Systemen bringen sowohl entscheidende zeitliche Einsparungen als auch deutlich umfassendere Informationen im Vergleich zu den herkömmlichen taktilen Mess-Systemen. Nur eine extrem hohe Anzahl von Messpunkten gewährleistet die sichere Vermessung insbesondere der den heutigen Kundenwünschen angepassten Freiformflächen. Dabei handelt es sich um Konturen, die im dreidimensionalen Raum verlaufen und sich einer Beschreibung durch Regelgeometrien entziehen. Die Oberflächen der zu vermessenden Objekte können starr und solide oder weich und elastisch sein.

Auswertungsprogramme ermöglichen eine Kontrolle jedes gewünschten Einzelpunkts. Eingesetzt wird diese Messmethode auch im Werkzeugbau und der Qualitätssicherung.

Vorteile


Ablauf

Für einen Messvorgang im Rahmen der optischen 3D-Digitalisierung werden im ersten Schritt Referenzmarken auf dem Objekt angebracht.

Beispiele

Durchdringung eines
Durchdringung eines Tanks