© ASEC GmbH 2019 / Impressum / Datenschutz

ASEC GmbH, Overather Straße 102,

51766 Engelskirchen-Loope
Tel.: 02263-9295000,
info@asec.de, www.asec.de

  • Facebook
  • Twitter
  • Xing - Grauer Kreis
  • YouTube

VORTEILE OPTISCHE VERMESSUNG

Berührungsfreie optische Messtechniken mit mobilen Systemen bringen sowohl entscheidende zeitliche Einsparungen als auch

deutlich umfassendere Informationen im Vergleich zu den herkömmlichen taktilen Messsystemen. Nur eine extrem hohe Anzahl

von Messpunkten gewährleistet die sichere Vermessung insbesondere von Freiformflächen. Die Oberflächen der zu vermessenden Objekte können starr und solide oder weich und elastisch sein. Auswertungsprogramme ermöglichen eine Kontrolle jedes gewünschten Einzelpunkts.

EINSATZBEREICHE

Eingesetzt wird diese Messmethode vor allem im Werkzeugbau und

der Qualitätssicherung. Die optische Messung ist unabhängig von

Bauteilgröße und Material. Bauteile von wenigen Millimetern bis zu

mehreren Metern, sowie alle Formen können digitalisiert werden.

Einsatzgebiete:

  • Automobil-Zulieferer

  • Kunststoff-Verarbeitung

  • Werkzeugbau

  • Maschinenbau

  • Konsumgüter-Industrie

Typische Bauteile:

  • Bleche 

  • Werkzeuge und Formen 

  • Turbinenschaufeln 

  • Prototypen 

  • Spritz- und Druckgussteile

MOBILITÄT

Große und schwere Bauteile vermessen wir bei Ihnen vor Ort, wodurch unnötige Zeitverluste durch Transport und Störungen im laufenden Prozess vermieden werden. Mit unseren mobilen Systemen sind wir für Sie europaweit im Einsatz.

DATEN

Sie erhalten hochaufgelöste 3D-Daten im STL Format. Diese können für Flächenrückführung, Inspektionen, 3D-Druck oder CAM-Software genutzt werden. Durch eine nachträgliche Bearbeitung der erzeugten Messdaten, wie Ausdünnung und Glättung des Netzes, werden Oberflächen idealisiert und die Größe der Messdaten reduziert.

LOHNVERMESSUNG

Wir sind Ihr Ansprechpartner für stationäre sowie mobile Lohnmessung. Sie erhalten schnell und flexibel Unterstützung bei kurzfristigen Kapazitätsengpässen und Ressourcenmangel.

ABLAUF

Für einen Messvorgang werden im ersten Schritt Referenzmarken auf dem Objekt angebracht.
 

Anhand von Aufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven lassen sich dann die Koordinaten dieser Marken in den unterschiedlichen Objektbereichen ermitteln. Daraus definiert ein Programm das Gesamtkoordinatensystem des Objekts. Innerhalb dieses Rahmens werden mittels Streifenprojektion Hunderttausende bis Millionen von Konturpunkten erfasst und nach dem Triangulationsprinzip zugeordnet. Dadurch entsteht die erforderliche hohe Dichte an Messdaten in einem Bruchteil der von den berührenden Messmaschinen beanspruchten Zeit für eine deutliche geringere Menge an Informationen.

Da das von der Firma GOM GmbH eingesetzte Messgerät mobil und beweglich ist, muss das zu vermessende Objekt häufig nicht spezifisch positioniert werden und Aufwendungen für Halterungen und Fixierung entfallen.

Dadurch wird vermieden, dass die zu vermessenden Teile in eine speziell ausgestattete Umgebung transportiert werden müssen. Außerdem kann in den meisten Fällen am Arbeitsplatz vermessen werden. Die Messarbeiten können in jeder produktionsfreien Zeit durchgeführt werden.

HOCHAUFLÖSENDER 3D-SCANNER - ATOS III TRIPLE SCAN

ATOS ist der industrielle 3D-Digitalisierer für ein breites Spektrum

an Bauteilen, Produkten und Werkzeugen. Im Gegensatz zu

anderen Verfahren erfasst dieser 3D-Scanner die ganze Fläche

in einer extrem hochauflösenden Punktwolke.

Für unterschiedliche Objektgrößen und komplexe Messaufgaben

werden folgende Daten erfasst:

  • präzise 3D-Koordinaten

  • flächenhafte Abweichungen zum CAD

  • Schnittanalysen

  • komplette Messreports